Newsletter 20/2016 vom 19. Mai 2016

Der Buchmarkt wird 50! Am 10. Mai 1966 wurde Buchmarkt ins deutsche Handelsregister eingetragen. Christian von Zittwitz, heute alleiniger Geschäftsführer des Fachmagazins, hatte damals gerade seine Ausbildung zum Buchhändler abgeschlossen und wollte "eine Zeitschrift gründen, die nicht zwangsläufig langweilig sein muss". Das ist gelungen und wir gratulieren ihm und seinem Team ganz herzlich! 


Inhalt

1.   ProLitteris Preise an Markus Werner und Christoph Simon
2.   Neue Zahlen zu E-Books Deutschland Mini-Plus, USA grosses Minus
3.   Eröffnung Gotthard Basistunnel jede Menge Neuerscheinungen
4.   Frankfurter Buchmesse Norwegen wird Gastland 2019
5.   Suppe und Buch Print on demand im ZA Café Paris
6.   Man Booker International Prize an südkoreanische Autorin Han Kang
7.   Holtzbrinck Publishing Group Joerg Pfuhl wird CEO
8.   SBVV-Kurse und Info-Abend Angebote für Verlagsmitarbeitende
9.   Internationales Literaturfestival Leukerbad Das Programm steht
10.   Bücher in den Medien

 

1.  ProLitteris Preise an Markus Werner und Christoph Simon

Die Stiftung Kulturfonds der ProLitteris vergibt ihre Preise dieses Jahr in der Sparte Literatur. Der Hauptpreis von 40‘000 Franken geht an Markus Werner. Christoph Simon erhält den mit 10‘000 Franken dotierten Förderpreis. Der Hauptpreisträger wird von einer Jury gewählt und kann dann wiederum den Förderpreisträger seiner Wahl bestimmen.



Die Jury setzt sich jeweils zusammen aus Vertretern der Sparte, in welcher der Preis vergeben wird, dieses Jahr waren es die Autoren Donata Berra, Peter Stamm und Pascal Rebetez.



Die Preisverleihung findet statt am Samstag, 25. Juni 2016, 15.00 Uhr, im Kongresshaus Biel.



Informationen zu Markus Werner:

http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/Werner_Markus/641.html

Informationen zu Christoph Simon:

http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/Simon_Christoph/701.html



Den vollständigen Newsletter finden AbonnentInnen im Archiv. Die Zugangsdaten zum Bestseller-, Newsletter- und Print-Archiv stehen immer im Abspann des wöchentlichen Newsletters.