Newsletter 28/2016 vom 14. Juli 2016

Der Alte Botanische Garten in Zürich ist wahrscheinlich einer der schönsten Orte in der Stadt. Schon zum vierten Mal findet hier das Literaturfestival Openair statt. Weil aber "openair" dieser Tage "pitschnass" bedeutet, wurden die Lesungen kurzerhand ins Kaufleuten verlegt. Der Qualität der Lesungen – am Dienstag beispielsweise mit Ayelet Gundar-Goshen und Shumona Sinha – hat das keinen Abbruch getan. Das Openair läuft noch bis Sonntag, ab nächsten Montag geht es mit dem regulären Programm weiter und Sie können sich beispielsweise auf den Schweizer Autor Daniel Götsch (s. Meldung 4) freuen.


Inhalt

1.   Buchhandels-Umsätze Halbjahresbilanz bei minus 3.8 Prozent
2.   Herder kauft Thalia Buchhandlungen Auswirkungen für die Schweiz?
3.   Buchhandelsschule Winterthur Susi Krebser geht in Pension
4.   Drei Fragen an den Autor Daniel Goetsch
5.   Schweizer Buchhandel Das neue Heft und Sommerpause
6.   SBVV Partner-Buchhandlungen gesucht
7.   SBVV-Kurs: ONIX 3.0 Noch freie Plätze
8.   International Conference on Digital Preservation Frühbucherrabatt und Programm
9.   Bücher in den Medien

 

1.  Buchhandels-Umsätze Halbjahresbilanz bei minus 3.8 Prozent

Nach dem „miesen Monat Mai“ mit einem Umsatzminus von 5,4 Prozent, kommt das Ergebnis im Juni nicht ganz so schlimm daher: - 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Sorgenkinder im Juni waren Belletristik und Reise mit einem Umsatzminus von je etwa 10 Prozent. Erfreulich hingegen – wieder – das Plus im Kinderbuch mit 11 Prozent. Auffallend ist, dass die Preise im Juni stabil waren, aber deutlich weniger Bücher verkauft worden sind (-5,7 Prozent) – und zwar bei gleich vielen Verkaufstagen wie im Vorjahresvergleich. Über die Gründe (Wetter, Fussball-Europameisterschaft) kann spekuliert werden, Fakt ist: Kumuliert steht der Deutschschweizer Buchmarkt nach einem halben Jahr bei einer Umsatzveränderung gegenüber Vorjahr von –3,8 Prozent.

 

Hinweis: Seit 2016 fehlen die Zahlen von OFT; diese werden von GfK Entertainment hochgerechnet.

 



Den vollständigen Newsletter finden AbonnentInnen im Archiv. Die Zugangsdaten zum Bestseller-, Newsletter- und Print-Archiv stehen immer im Abspann des wöchentlichen Newsletters.