Newsletter 26/2016 vom 30. Juni 2016

"Verleger arbeiten wie Förster. Sie brauchen Geduld. Man pflanzt und sieht Jahrzehnte später, was daraus geworden ist." Dieses schöne Zitat von Hanser-Verleger Jo Lendle im Interview der letzten NZZ am Sonntag liess mich ganz buddhistisch werden. Wenn der Verleger seine Philosophie aus den Bäumen zieht, was liest dann der Förster aus seinem Wald heraus? Wenn aus Tannen nicht nur Bücher werden, sondern das Büchermachen wieder Tannenpflanzen ist, darf also Geist irgendwann wieder zu unbeschriebener Waldluft werden? Sind nicht überhaupt Waldspaziergänge und Lektüre zwei Lebensvollzüge, die sich bedingen? "Freund, es ist auch genug! Im Fall du mehr willst lesen, so geh und werde selbst die Schrift und selbst das Wesen". (Angelus Silesius) 


Inhalt

1.   NZZ Libro Neuer Verlagsleiter und neuer Stellvertreter
2.   Österreichischer Karikaturist Manfred Deix ist gestorben
3.   SBVV Anmeldung für Buchmesse Wien und Kinderbuchmesse Shanghai
4.   VG-Wort Urteil C.H.Beck geht an Bundesverfassungsgericht
5.   Börsenverein Heinrich Riethmüller bleibt an der Spitze
6.   Leukerbad und Klagenfurt Festivals für Literatur
7.   Georg-Büchner Preis 2016 für Marcel Beyer
8.   Letzte Gelegenheit Novitäten melden fürs nächste Heft
9.   Buchhandlung Kunfermann Thusis Die Schuhe meines Buchhändlers
10.   Frankfurter Buchmesse 2016 Grunberg und van den Broeck eröffnen
11.   In eigener Sache Freie Titelanzeigen für Verlage
12.   Literatur in den Medien

 

1.  NZZ Libro Neuer Verlagsleiter und neuer Stellvertreter

Urs Hofmann übernimmt ab 1.Juli 2016 die Leitung des Verlags NZZ Libro von Hans-Peter Thür, der gegen Ende dieses Jahres in Pension geht. Hans-Peter Thür hat in den letzten 12 Jahren als Verlagsleiter massgeblich zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung und zur Profilierung von NZZ Libro zu einem bedeutenden Sachbuchverlag in der Schweiz beigetragen, heisst es in der Medienmitteilung des Verlags. Urs Hofmann, seit Anfang 2016 bei NZZ Libro, hat nach einer kaufmännischen Lehre Geschichte und Jura studiert und in Basel promoviert. Zuletzt arbeitete er als Lektor beim Verlag Hier & Jetzt in Baden. Simon Rüttimann, seit 2010 Leiter Verkauf, Werbung und Presse bei NZZ Libro, wird stellvertretender Verlagsleiter. Rüttimann bleibt daneben weiterhin verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Verkauf.

 



Den vollständigen Newsletter finden AbonnentInnen im Archiv. Die Zugangsdaten zum Bestseller-, Newsletter- und Print-Archiv stehen immer im Abspann des wöchentlichen Newsletters.