Werbung __________________

Gewinner Schweizer Buchpreis 2014

 

Zahlen zum Deutschschweizer Buchmarkt

Der Marktreport gibt jeweils Auskunft über die wichtigsten Kennzahlen des Deutschschweizer Buchmarkts. Er basiert auf den BranchenmonitorBuch-Zahlen von GfK Entertainment. Darin sind sowohl sämtliche Kassen-Geschäfte mit gedruckten Büchern des stationären Handels als auch der Online-Händler (inkl. Amazon) enthalten, die Schweizer Kundinnen und Kunden beliefern; nicht aber die Rechnungsgeschäfte an institutionelle Kunden oder Direktgeschäfte von Verlagen (bspw. an Bibliotheken oder Schulen).

Fazit aus dem Marktreport 2015:

  • Der Umsatz des Buchhandels in der Deutschschweiz ging 2015 gegenüber Vorjahr um 5.7 Prozent zurück.
  • Hauptgrund für den Umsatzrückgang sind die günstigeren Bücherpreise. Der Durchschnittspreis über alle Bücher gesehen liegt mit 19.95 Franken gegenüber 2014 um 1.20 Franken tiefer.
  • E-Books legen leicht zu, der SBVV schätzt den Anteil der E-Books am Publikumsmarkt auf rund 7 bis 8 Prozent.
  • Der Online-Handel bleibt in etwa stabil bei einem Marktanteil von rund 25 Prozent.
  • Die grösseren, exportierenden Schweizer Verlage schlugen sich tapfer: Trotz den Einbussen durch den schwachen Euro konnten sie ihre Umsätze in Deutschland und Österreich insgesamt halten.

Die Marktreports veröffentlichen wir seit dem Jahr 2012:

- Marktreport 2012

- Marktreport 2013

- Marktreport 2014

- Marktreport 2015