Schweizer Buchhandels- und
Verlags-Verband SBVV

Geschäftsmodellentwicklung

Termin
Freitag, 18. November 2022
09:15 bis ca. 17.30 Uhr
Anmeldeschluss: 24.10.2022

Preise
SBVV-Mitglieder: CHF 885.00
Nichtmitglieder: CHF 1'040.00
zzgl. 7.7 % MWSt

Veranstaltungsort
SBVV Geschäftsstelle
Limmatstrasse 107
8005 Zürich

Organisation
Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband SBVV
Michel Comte
Limmatstrasse 107
Postfach
CH-8031 Zürich

Kontakt
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den roten Button

Strategien und Werkzeuge für Verlage - Input und Austausch
18. November 2022

Nach Jahrzehnten der Beständigkeit ereilt uns durch Digitalisierung, Pandemie und Rohstoffknappheit die Notwendigkeit, unsere verlegerischen Geschäftsmodelle zu hinterfragen, neu zu denken, vielleicht sogar umzuwerfen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Vieles will bedacht und überlegt sein, die Fülle der neuen Schlagworte und Anforderungen macht das Vorgehen komplex und unübersichtlich.

Begleitet von Olaf Deconinck und Theresa Bolkart von Publisher Consultants, erhalten die Teilnehmenden Anregungen, entwickeln Ideen und eignen sich Handwerkszeug an im Bereich der Geschäftsmodellentwicklung. Gemeinsam werden unterschiedliche theoretische und praktische Aspekte der Geschäftsmodellentwicklung diskutiert.
Zudem besteht Raum für Austausch und Netzwerk.

VORMITTAGSPROGRAMM

Ambidextrie und Purpose – zwei, die zusammengehören (Vision, Mission, Strategieentwicklung)

Unternehmen operieren in einer Welt, die geprägt ist von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit (VUCA) und erweitert durch Zerbrechlichkeit, Ängstlichkeit, das Unvorhersehbare und Unverständliche (BANI).

Trotz der Vielzahl an Herausforderungen gibt es für Geschäftsführer:innen (und Mitarbeitende) bisher nur den Begriff der „Ambidextrie“, um in einem zunehmend dynamischen Umfeld zu agieren. Man versucht hartnäckig und gleichzeitig sowohl agil als auch effizient zu sein. Dazu steigen die Anforderungen an die Corporate Social Responsibility und nachhaltiges Wirtschaften massiv und führen dadurch das Unternehmen an den Rand des Machbaren.

Ob Ambidextrie also ein noch hinreichender Begriff für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und insbesondere Verlagen ist und was Purpose und die Olympiade damit zu tun haben, betrachten wir im Seminar mit Olaf Deconinck am Vormittag.

NACHMITTAGSPROGRAMM

How to kill your business - Techniken zur Geschäftsmodellentwicklung

Auch wenn das Bewusstsein darüber groß ist, dass Zukunftsfähigkeit Innovation und Kreativität erfordert, fehlt es in vielen Unternehmen häufig an den passenden Methoden, diese zu entwickeln. Der Handwerkskasten für Erneuerung ist nicht so prall gefüllt, wie das Säckel, in dem die Beharrungskräfte verwahrt werden.

Wie es gelingen kann, mit Freude Ideen zu entwickeln und sich und sein Geschäftsmodell auf den Kopf zu stellen, zeigt das Praxis-Seminar am Nachmittag mit Theresa Bolkart. Eine Reihe von Methoden für mehr Kreativität und Innovation nicht nur in der Geschäftsmodellbetrachtung werden vorgestellt und ausprobiert und Sie entwickeln so eine eigene Toolbox fürs Weiterdenken und -arbeiten mit Ihren Mitarbeitenden.

Theresa Bolkart

Theresa Bolkart arbeitet als Moderatorin, Beraterin und systemische Coachin (Univ.) für verschiedene Verlage und Institutionen. Als Dozentin für Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung, Vermarktung und Management Skills am mediacampus Frankfurt, der PopAkademie in Mannheim sowie der LMU in München.
 

Olaf Deconinck

Olaf Deconinck arbeitet als Senior Manager bei der Unternehmensberatung Publisher Consultants GmbH mit dem Beratungsschwerpunkt Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility. Als Dozent an zwei Berliner Hochschulen unterrichtet er Projektmanagement und Organisationsentwicklung sowie Changemanagement und Kollaboratives Arbeiten. Als Systemischer Coach (SG) begleitet er zudem Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen.

Top