Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Gute Rahmenbedingungen für Buchhandlungen und Verlage

Der SBVV setzt sich für gute kultur- und wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen für den Schweizer Buchhandel ein. Stichworte dazu sind Verlagsförderung, reduzierter Mehrwertsteuersatz für Bücher, Ankaufspolitik von Bibliotheken und Schulen oder aktuell die Revision des Urheberrechtsgesetzes.

Grundsätzlich beurteilt der SBVV die Umsetzung der letzten Kulturbotschaften als gelungen. Es ist deshalb sinnvoll, auf Fortsetzung und Kontinuität zu setzen und wo nötig nachzubessern. Die gültige Kulturbotschaft finden Sie online.

Im Zusammenhang mit der Revision des Urheberrechtsgesetzes (URG) hat die ProLitteris ihre Website aktualisiert. Die geltenden Regelungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden sich ebenda.

2016 wurde in der Schweiz die Mehrwertsteuerrevision definitiv verabschiedet. Damit wurden zwei Themen bereinigt, die der SBVV zusammen mit dem Verband der Versandhändler (VSV) Jahre zuvor im Rahmen der Mehrwertsteuerrevision angestossen hat: Zum einen die Anpassung der MWST-Sätze von E-Books und Hörbüchern an diejenigen der gedruckten Bücher; zum andern die gesetzliche Regelung, dass neu auch grosse in die Schweiz liefernde ausländische Versandhändler steuerpflichtig werden. Letzteres betrifft konkret das Unternehmen Amazon, welches bisher gegenüber sämtlichen inländischen Mitbewerbern steuerlich bevorteilt war. Die Revision trat am 1. Januar 2018 in Kraft, die Regelung für ausländische Online-Händler wurde auf den 1. Januar 2019 umgesetzt.

Top