Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 37/2020 vom 01. Oktober 2020

3. Buchmessen
3. Buch Wien abgesagt

Es geht weiter mit Messe-Absagen: Auch Buch Wien 2020 findet nicht statt. Gründe dafür sind die aktuell ansteigende Zahl von Covid-19-Erkrankungen in Österreich, die Prognosen für den Herbst und die daraus folgenden Gegenmassnahmen, die eine Umsetzung im November weitgehend unplanbar machen. Vor allem die Reisewarnungen seitens Deutschlands und der Schweiz – 30 % der teilnehmenden Aussteller, Autorinnen und Autoren stammen aus diesen beiden Ländern – erschweren eine Durchführung und verringern das Angebot an ausstellenden Verlagen sowie von Autorinnen und Autoren. Viele internationale Gäste haben ihre Beteiligung abgesagt.

Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels: «Die Umsetzungsplanung der diesjährigen Buch Wien hat während des Corona-Zeitraums begonnen, uns war die besondere Herausforderung einer Durchführung und das damit einhergehende Risiko bewusst. Das Vertrauen der Aussteller und Fördergeber war bis zuletzt vorhanden, ein umfassendes Präventionskonzept wurde erarbeitet. Aber die momentan instabile Situation verunsichert zunehmend alle Mitwirkenden; eine erfolgreiche Durchführung liegt nicht mehr in unserem Einflussbereich.»

Weitere Themen:

1. SBVV
1. General-versammlung

2. Digitale Buchtage 2020
2. Vorbereitende Webinare

4. Weiterbildung
4. Kursangebote mit freien Plätzen

5. Buchfestival Olten
5. Die Ausgabe 2020 findet statt

6. Schweizer Buchpreis
6. Die Nominierten

7. Medienmonitor 2019
7. Social Media immer einflussreicher

8. Verlage
8. Edition Moderne zieht um

9. Ausschreibung
9. «Architecture Matters»

10. Diverse Meldungen
10. Hörbücher des Jahres 2020 / Dürrenmatt von A bis Z / Literatur auf Instagram / Literaturtage Zofingen / Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln

11. SRF-Bücherliste vom 1. bis 7. Oktober
11. 

Top