Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 23/2021 vom 10. Juni 2021

13. Diverse Meldungen
13. Friederike Mayröcker gestorben // Deutscher Sachbuchpreis // Frankfurter Buchmesse // Urheberrechtsreform // Literaturfesival Leukerbad // Antiquaria-Preis // Bertelsmann

Die österreichische Schriftstellerin Friederike Mayröcker ist am 4. Juni m Alter von 96 Jahren in Wien gestorben. Das teilte der Suhrkamp Verlag mit. Zuletzt erschien im Herbst 2020 bei Suhrkamp der Band mit «Reise durch die Nacht». Der Nachruf von Andreas Platthaus in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (4.6.2021) ist im Netz freigeshaltet, ebenso öffentlich verfügbar sind «Erinnerungen an Fritzi» von Michael Krüger in der Welt (6.4.2021).

Am 14. Juni ab 18 Uhr vergibt die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels erstmalig den Deutschen Sachbuchpreis. Die Preisverleihung kann per Stream mitverfolgt werden unter www.deutscher-sachbuchpreis.de. Am 13. Juni von 11 bis 12.45 lädt die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss zu einer Matinee ein, die live auf deren Website gestreamt wird: Unter der Moderation von Shelly Kupferberg, Hadnet Tesfai und Jörg Thadeusz kommen die acht Autorinnen und Autoren miteinander ins Gespräch.

Die Frankfurter Buchmesse (20. bis 24. Oktober 2021) verzeichnet ein reges Anmeldungsverhalten. Nahezu alle grossen Verlage aus Deutschland haben sich angemeldet, und auch der internationale Zuspruch sei gross, sagte Messedirektor Juergen Boos gestern gegenüber Börsenblatt-Online (9. Juni 2021).

Seit dieser Woche gilt das neue Urheberrecht für das digitale Zeitalter. Medientipp: Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte gestern eine Zusammenstellung der wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Urheberrechtsreform.

Das Internationale Literaturfestival Leukerbad (25.–27. Juni) feiert sein 25. Jubiläum mit einem Schwerpunkt zu Schweizer Literatur und ihrer Vermittlung zwischen den Landesteilen. In der Gesprächsreihe «Perspektiven» wird es u.a. um die Literatur aus der Romandie in der deutschsprachigen Schweiz gehen. Aus dem Ausland werden Autorinnen und Autoren aus Kenia, Brasilien, Belarus, Polen, Österreich und Deutschland nach Leukerbad kommen und ihre Texte vorstellen. Ein Programmheft zum Blättern findet sich auf der Website des Festivals.

Vorschläge und Bewerbungen für den Antiquaria-Preis 2022 können bis 30. Juli eingereicht werden. Der Preis für besondere Leistungen zur Förderung und Pflege der Buchkultur ist mit 10’000 Euro dotiert.

Für rund 500 Millionen Euro erwarb Bertelsmann 25 Prozent der Kapitalanteile und 46 Prozent der Stimmrechte am Unternehmen Afya, Brasiliens grösstem Bildungsunternehmen mit Schwerpunkt Medizin. «Der Erwerb der Afya-Anteile ist für Bertelsmann von grosser strategischer Bedeutung: Er stärkt unsere globale Position im Markt für Aus- und Weiterbildung im Gesundheitswesen», erklärt Bertelsmann-CEO Thomas Rabe.

Weitere Themen:

1. Branchenmonitor Buch
1. Positive Signale der Mai-Umsätze

2. Kinderbuchmesse Bologna (14.-17. Juni)
2. Online-Edition beginnt am Montag

3. Eine Frage an ...
3. Julia Ann Stüssi, NordSüd

4. Bolo Klub
4. Acht neue Bilderbuchprojekte am Start

5. Winterthur
5. Buch am Platz mit Pop-Up-Store

6. Orell Füssli
6. Outlet-Buchhandlung in Ebikon eröffnet

7. Buch Wien 2021
7. Anmeldung für den Schweizer Gemeinschaftstand bis Montag möglich

8. BuchBerlin 2021
8. Neue Wege gehen

9. SIKJM-Jahrestagung
9. Programm ist aufgeschaltet

10. Gourmand World Cookbook Award
10. Vier Auszeichnungen für AT-Verlag

11. SBVV
11. Spezialkonditionen bei DPD

12. SBVV-Weiterbildungskurse
12. Craskurs XML / Basiswissen Buchverlag

14. Preise
14. Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels // Huckepack Bilderbuchpreis // Jacob Grimm Preis // Joseph-Breitbach-Preis

15. SRF-Bücherliste 10. bis 17. Juni
15. 

Top