Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 2/2020 vom 16. Januar 2020

7. Ebay muss klein beigeben
7. Klage des Börsenvereins erfolgreich

In der Vorweihnachtszeit sorgte Ebay für Furore: 10 Prozent Adventsrabatt versprach die Plattform beim Bücherkauf – in Deutschland gilt aber die Buchpreisbindung. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels ging gerichtlich vor. Das Ergegnis: Sieg auf ganzer Linie. Auch Online-Plattformen müssen sich an die Buchpreisbindung halten, urteilte nun das Landesgericht Wiesbaden.

Mit dem Beschluss habe ein Gericht zum wiederholten Male die Unzulässigkeit von Rabattaktionen bei preisgebunden Büchern bekräftigt, betonte der Börsenverein.

Mehr dazu auf der online-Präsenz des Börsenvereins.

Weitere Themen:

1. Branchen Monitor Buch
1. Auch der Dezember war im Plus

2. Referendum gescheitert
2. Das neue Urheberrecht tritt in Kraft

3. Urabstimmung erfolgreich
3. Buchbon 100-100

4. Schweizer Literaturpreise 2020
4. Grand Prix Literatur an Sibylle Berg

5. Gelungene Übergabe
5. Münstergass-Buchhandlung in Bern feiert

6. Eglisau liest ein Buch ...
6. ... und was lesen Sie?

8. Wo sind die Frauen?
8. Belletristische Verlagsprogramme

9. Ausgeschriebenen Preise
9. Friedenspreis // Comic // Übersetzung // Kinderbuch

10. Personalmeldungen
10. 

11. Diverses: Platzspitzbaby // Sachbuchpreis
11. Litprom // Comic Festival // Olof-Palme-Preis für John le Carré // Sara Danius verstorben

12. Sag's mit einem Buch
12. 

13. Bücher in den Medien
13. 

Top