Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 38/2021 vom 07. Oktober 2021

3. Frankfurt Conference
3. Teilnehmende Verlage gesucht!

Die Frankfurt Conference im Rahmen der Frankfurter Buchmesse steht für geballtes Branchenwissen über die Nationen hinweg. Deshalb ist es wichtig, möglichst viele Verlage dafür zu gewinnen. Der SBVV ruft seine Mitglieder auf, sich für die Teilnahme zu melden.

Dieses Jahr findet die Konferenz am 11. und 12. Oktober statt. Auftakt bildet ein Nachmittag voller aktueller Fragen und Debatten aus dem Academic Publishing. In 15-minütigen Sessions geben internationale Branchengrössen Impulse für Wissenschafts- und Fachverlage. Mit dabei sind Penelope Lewis, Chief Publishing Officer von AIP Publishing (USA), und David Worlock, Co-Chair von Outsell Leadership Community (UK). Der zweite Konferenztag gehört den Publikumsverlagen. Mini-Keynotes, Videos, Podiumsdiskussionen und spannende Interviews beschäftigen sich mit den zentralen Herausforderungen im internationalen Verlagswesen. Über internationale Perspektiven auf Buchverkauf und Buchhandel, redaktionelle Strategien, die Zukunft von Kinderbuchverlagen und Trends im Bereich Rechte und Lizenzen sprechen unter anderem Siv Bublitz, Verlegerische Geschäftsführerin der S. Fischer Verlage (D), Cyrus Kheradi, Seniore Vice President of International Sales and Marketing von Penguin Random House (USA), Marco Garcia, Editorial Director von V&R Editoras (BRA) und Peter Warwick, President und CEO von Scholastic (USA).

Weitere Themen:

1. Schweizer Buchpreis
1. Die Autoren sind bereit

2. Nobelpreis der Literatur
2. Abdulrazak Gurnah gewinnt

4. AVA-Quiz
4. Die Gewinner stehen fest

5. Branchenmonitor Buch
5. Weiterhin im Plus

6. Buchhandelskette Fontis
6. Neue Standorte zum Geburtstag

7. Politische Verfolgung
7. Solidarität des A*dS mit den Autorinnen und Autoren aus Belarus

8. Preise und Auszeichnungen
8. 

9. Personelles
9. 

10. SRF-Bücherliste vom 6. bis 13. Oktober
10. 

Top