Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 2/2020 vom 16. Januar 2020

1. Branchen Monitor Buch
1. Auch der Dezember war im Plus

Satte sechs Monate - seit Juli 2019 verzeichnet der Deutschschweizer Buchhandel einen anhaltenden Aufwärtstrend. Den neusten Zahlen zufolge, die von GfK Entertainment im Auftrag des SBVV ermittelt werden, lag der Umsatz im Dezember 2019 um 1 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Kumuliert auf das Jahr 2019 bedeutet das eine Umsatzveränderung von +1.5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei der Detailauswertung präsentieren sich die Warengruppen Ratgeber (+9.8 Prozent), Geisteswisschenschaften (+7 Prozent) sowie Belletristik (+1.3 Prozent) am stärksten im Plus.
Interessant ist der Trend zum teureren Buch. Warengruppen mit einem teils deutlich höheren Preisdurchschnitt als im Vorjahr erwirtschafteten trotz mengenmässig weniger verkauften Büchern ein Plus.
Gesamthaft lag der Preisdurchschnitt im Dezember 2019 4.7 Prozent über dem Preisdurchschnitt des Vorjahresmonats. Kumuliert auf das Jahr 2019 bedeutet ist der Preisdurchschnitt um 3.1 Prozent höher als im Vorjahr.

Den aktuellen Branchenmonitor Buch finden Sie unter diesem Link, der komplette Marktreport mit ausführlichen Zahlen und Analysen erscheint in der ersten Ausgabe des "Schweizer Buchhandel" am 29. Januar 2020.


Weitere Themen:

Top