Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 44/2021 vom 18. November 2021

10. Weltbild
10. Acht Filialen gehen an Hugendubel über

Hugendubel übernimmt acht Mietverträge von Weltbild-Filialen in den deutschen Ortschaften Erding, Fürstenfeldbruck, Landau, Lindau, Mühldorf, Unna, Weimar und Wernigerode. Bereits das Weihnachtsgeschäft 2021 soll unter Hugendubel laufen. Christian Sailer, CEO der Weltbild D2C Group: «Wir haben in der Pandemie gesehen, dass sich der Wandel zum Onlinehandel noch mehr beschleunigt und setzen daher verstärkt auf den Ausbau von Weltbild als E-Commerce-Plattform. Schon jetzt erzielen wir mehr als 90 Prozent des Umsatzes über unsere Onlineshops und digitale Produkte und Services.» Im Juli hatte Weltbild zehn Filialen an Thalia verkauft.

Weitere Themen:

1. LIBER
1. Schlussspurt: Noch zehn Tage Fundraising

2. Zug
2. Lüthy-Gruppe übernimmt Papnova-Papeterie

3. St. Gallen
3. Orell Füssli eröffnet Filiale im Bahnhof

4. Bayerischer Buchpreis
4. Live-Entscheidung nach Diskussion

5. Loewe/Egmont
5. Comics für Kinder boomen

6. Literaare Herbstlese
6. Fokus Schweizer Literatur

7. Crime Cologne Award
7. Joachim B. Schmidt gewinnt

8. Eventi letterari Monte Verità
8. Dante Alighieri und die Pandemie

9. Biodiversität in der westlichen Literatur
9. Wenn die «Eiche» zum «Baum» wird

11. Diverse Meldungen
11. 

12. Preise
12. 

13. SRF-Bücherliste
13. 

Top