Schweizer Buchhändler-
und Verleger-Verband

Newsletter Schweizer Buchhandel
Ausgabe 45/2021 vom 25. November 2021

7. IPA
7. Verlag Dar Al Jadeed erhält Prix Voltaire

Die International Publishers Association (IPA) hat das libanesische Verlagshaus Dar Al Jadeed als Preisträger des Prix Voltaire 2021 bekannt gegeben. Mit dem Preis wird beispielhafter Mut beim Einsatz für die Publikationsfreiheit und die freie Meinungsäusserung gewürdigt. Der Dar-Al-Jadeed-Verlag wurde im Jahr 2000 von Lokman Slim und seiner Schwester Rasha Al Ameer in Beirut gegründet. Im Februar 2021 wurde Lokman Slim ermordet, nachdem er wiederholt bedroht und eingeschüchtert worden war, weil er sich für mehr Meinungsfreiheit und einen offenen Dialog im Libanon einsetzte. Die Co-Verlegerin Rasha Al Ameer wird den Prix Voltaire am 30. November auf der Internationalen Buchmesse von Guadalajara entgegennehmen.

Die IPA hat ausserdem einen Sonderpreis für den chinesischen Autor Li Liqun (Pseudonym Li Huizi) angekündigt, ein Mitglied des Unabhängigen Chinesischen PEN-Zentrums. Er nahm sich am 23. Juli 2021 das Leben. «Li Liquns Bemühungen als Schriftsteller, politischer Kommentator und öffentlicher Intellektueller werden weithin respektiert. Das Komitee ist stolz darauf, seinen Einsatz für die Meinungsfreiheit zu würdigen.»

Weitere Themen:

1. LIBER
1. Noch drei Tage Crowdfunding

2. Zürich / Salzburg
2. Kampa übernimmt Jung und Jung und stärkt seine Position in Österreich

3. Vier Fragen an Anna Jung...
3. zum Verkauf von Jung und Jung an Kampa

4. Leipziger Buchmesse 2022
4. Anmeldung zum Schweizer Gemeinschaftsstand ab sofort möglich

5. «Seitengeflüster»
5. «Ho creato i due personaggi per vedere come nasceva la storia»

6. National Book Award
6. Jurassierin Elisa Shua Dusapin ausgezeichnet

8. Deutscher Kochbuchpreis
8. AT sahnt auch dieses Jahr ab

9. Preise
9. 

10. Diverse Meldungen
10. 

11. In memoriam
11. 

12. SRF-Bücherliste
12. 

Foto Quelle: www.dar-al-jadeed.com

Top